Praxis & Medizin

Schwerhörigkeit: Symptom verschiedener Krankheiten

Schwerhörigkeit ist keine eigenständige Krankheit, sondern immer ein Symptom einer dahinter liegenden Erkrankung. Die Ursachen von Schwerhörigkeit reichen von Tumoren am Hörnerv über Erkrankungen des Mittelohres und des Gehörganges bis hin zur allseits bekannteren Lärmschwerhörigkeit. Auch Hörstürze und degenerative Prozesse können zu Schwerhörigkeit führen.

Darum ist es entscheidend, dass Menschen, die unter Schwerhörigkeit leiden, nicht nur einen Hörtest erhalten, sondern eine vollständige hals-nasen-ohren-ärztliche Untersuchung durchlaufen, um auszuschließen, dass schwerwiegendere Ursachen hinter der Schwerhörigkeit stecken als z.B. eine Schwerhörigkeit im Alter.

Dies kann ausschließlich durch einen Facharzt, einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt, erfolgen.

Da es sich bei der Schwerhörigkeit um ein Symptom einer Erkrankung handelt, hat auch jeder Patient das Recht, einen qualifizierten Hörtest bei einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt zu erhalten.

Das Hören hat für die sozialen Bezüge des Menschen eine enorme Bedeutung. 

Deshalb rät der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte allen Menschen, die den Eindruck haben, dass sie schlechter hören können, eine HNO-Arztpraxis aufzusuchen und eine Ohrmikroskopie und einen Hörtest durchführen zu lassen.

Für eine individuelle Untersuchung vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Praxis.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.